redAktion: +49 (0)5676 920 920

Anzeige


Wissenschaft, Cannabis kann Entzündungen bei Multipler Sklerose reduzieren

12.03.2021
grow! Magazin
(Kommentare: 0)
Medizin

In einer Studie mit 150 Multiple Sklerose-Patienten, von denen 28 Cannabis konsumierten, wurde die Einnahme von Cannabis mit reduzierten Entzündungszeichen und einer Verringerung der Schübe in Verbindung gebracht. Die Studie wurde von Forschern der medizinischen Fakultäten der Universität Mansoura und der Delta University for Science and Technology, Ägypten, durchgeführt. Neben den 150 Patienten umfasste die Studie auch 150 gesunde Kontrollpersonen. Alle wurden nach ihrem Cannabiskonsum befragt, der durch Urintests bestätigt wurde. Die Blutkonzentrationen von entzündungsfördernden Zytokinen als Zeichen der Entzündungsintensität waren bei den MS-Patienten, die kein Cannabis konsumierten, höher als bei den Cannabiskonsumenten und den gesunden Kontrollen. 15 Cannabiskonsumenten (54%) berichteten, dass ihre Symptome durch Cannabis verbessert wurden. Die Autoren kamen zu dem Schluss, dass „Cannabis einen positiven Einfluss auf die Zytokin- und klinischen Profile bei Fällen von Multipler Sklerose haben kann.“

Quelle: IACM

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Anzeige


© 2021 COPYRIGHT :: Hanf Verlag Darmstadt GmbH | WEBDESIGN :: nearshore.dc
Unsere Online-Werbepartner: Barney's Farm # Cannatrade # Cultiva # DHV - Deutscher Hanfverband # Hesi # Advanced Nutrients # Sweet Seeds # SeppHanf # Amsterdam Seed Center # Samenwahl
Achtung: Der Anbau und der Besitz von Cannabis sind nicht überall legal. Bitte beachte stets deine lokale Gesetzgebung! Wir möchten nicht zu dem Konsum von Drogen anregen und raten jedem, es im Zweifelsfall sein zu lassen.
x

AKTUELLE AUSGABE