redAktion: +49 (0)5676 920 920

Anzeige


Wissenschaft, Beleg für die Wirksamkeit von Cannabis bei Parkinson-Krankheit

30.09.2020
grow! Magazin
(Kommentare: 0)
Politik+Gesellschaft

Eine kürzlich durchgeführte Studie war die erste, die die Wirksamkeit eines Cannabinoids bei den Symptomen von Parkinson untersuchte. Dies zeigte eine nachweisbare Verbesserung der Symptome. Der bereits zugelassene Cannabis-Wirkstoff Nabilon ist somit eine neue potenzielle Therapie zur Linderung der nichtmotorischen Parkinson-Krankheit. Die Wirksamkeit von Cannabis zur Linderung von Parkinson-Symptomen wurde somit erstmals in einer robusten Studie nachgewiesen. Forscher der Universitätsklinik für Innologie in Innsbruck haben die Wirksamkeit des Cannabinoids Nabilon, das für chemotherapieinduzierte Übelkeit zugelassen ist, bei Morbus Parkinson untersucht. Es wurde gezeigt, dass der Wirkstoff Cannabis hauptsächlich nichtmotorische Symptome wie Angstzustände und Schlafstörungen lindert, die bei der Parkinson-Krankheit häufig sind. Die Auswirkungen auf die motorischen Symptome werden des Weiteren untersucht werden

Quelle: Paderborner Blatt

 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Anzeige


© 2020 COPYRIGHT :: Hanf Verlag Darmstadt GmbH | WEBDESIGN :: nearshore.dc
Unsere Online-Werbepartner: Barney's Farm # Cannatrade # Cultiva # DHV - Deutscher Hanfverband # GB Liquids # Growsartig # Humboldt Seed Organization # Seedsman # Sensi Seeds # Weed Seed Shop
Achtung: Der Anbau und der Besitz von Cannabis sind nicht überall legal. Bitte beachte stets deine lokale Gesetzgebung! Wir möchten nicht zu dem Konsum von Drogen anregen und raten jedem, es im Zweifelsfall sein zu lassen.
x

AKTUELLE AUSGABE