redAktion: +49 (0)5676 920 920

Anzeige


US-Urlaubsinseln, auf denen man Cannabis konsumieren darf

10.05.2019
grow! Magazin
(Kommentare: 0)
Szene
Schweiz

Wem die Niederlande als Urlaubsziel ungenierten Cannabis-Konsums zu langweilig werden, der könnte sich auch mal auf einen Trip in die USA begeben, um auf einer Insel eines Staates der Cannabis legalisiert hat, schöne Ferientage zu verbringen.

Die Kanalinseln an der Südküste Kaliforniens sind als touristisches Gebiet kaum erschlossen. Deshalb haben Urlauber hier vom großen Trubel ihre Ruhe - und können genüsslich etwas Cannabis konsumieren, ohne mit Überraschungen rechnen zu müssen. Das Gras kann vor Ort gekauft werden. Aber natürlich ist das nicht alles, was die Inselgruppe ausmacht: Fünf der insgesamt acht Inseln bilden einen Nationalpark von 1.000 Quadratkilometern, der zur Hälfte aus Wasserfläche besteht. Diese können nur mit dem Flugzeug oder per Boot erreicht werden. Dafür werden Urlauber mit einer umfangreichen Flora und Fauna belohnt, zu der rund 150 Pflanzen und Tiere gehören, die nur auf den Kanalinseln zu finden sind. Zudem lässt sich auf den Inseln Surfen, Wandern und Wale beobachten.

Weniger warm, aber dafür mindestens genauso sehenswert ist die Inselkette Aleuten am Südrand des nordpazifischen Beringmeers. Sie gehört zu den vergessenen Eilanden Alaskas. Neben legalisiertem Cannabis-Konsum bieten die rund 150 Inseln einzigartige Erlebnisse: Vor allem die Hauptinsel Unalaska ist ein Paradies für Outdoor-Sportler. Bergwandern, Fischen und Kajakfahren sorgen für ausreichende Beschäftigung. Wer eher auf Sightseeing aus ist, der kann sich mit der russisch-orthodoxen "Cathedral of the Holy Ascension of Christ", die erste kreuzförmig gebaute Kirche in Amerika ansehen. Die beste Reisezeit liegt hier zwischen Mai und September. Hier werden auch Kreuzfahrten angeboten.

Im Bundesland Maine ist der Konsum von Cannabis ebenfalls erlaubt und deshalb auch auf der kleinen Insel Peaks Island. Es handelt sich hier nicht um ein typisches Touristen-Eiland. Die Insel beherbergt beinahe 1.000 Bewohner und 2.000 Sommer-Urlauber, mit der die wenigen Quadratmeter schon gut gefüllt sind. Im Prinzip ist es ein weiterer Teil der Nachbarschaft der Stadt Portland. Berühmtheit hat Peaks Island im 19. Jahrhundert erlangt, als die Insel aufgrund seiner Hotels, Theater und Freizeitparks ein beliebtes Reiseziel war. Zwar sind diese Tage lange vorbei, doch auf der Insel lassen sich immer noch tolle Ausblicke aufs Wasser, Kajakfahren und Spaziergänge genießen.

Wahrlich entspannend - nicht nur durch den Cannabis-Konsum - ist ein Urlaub auf Nantucket Island im Bundesstaat Massachusetts. Die 125 Quadratmeter große Insel liegt südlich von Cape Cod und lässt sich mit der Fähre erreichen.Wer einfach nur gemütlich durch Boutiquen schlendern, etwas Sonne am Strand tanken und Leuchttürme besuchen möchte, ist hier genau richtig. Die kühle Brise ist ebenfalls eine gute Abwechslung zum typischen, heißen Strandurlaub.

Quelle: Merkur

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Anzeige


© 2019 COPYRIGHT :: Hanf Verlag Darmstadt GmbH | WEBDESIGN :: nearshore.dc
Unsere Online-Werbepartner: Barney's Farm # BoBo # Cannatrade # Cultiva # DHV - Deutscher Hanfverband # GB Liquids # Growsartig # Humboldt Seed Organization # Seedsman # Sensi Seeds # Weed Seed Shop
Achtung: Der Anbau und der Besitz von Cannabis sind nicht überall legal. Bitte beachte stets deine lokale Gesetzgebung! Wir möchten nicht zu dem Konsum von Drogen anregen und raten jedem, es im Zweifelsfall sein zu lassen.
x

AKTUELLE AUSGABE