redAktion: +49 (0)5676 920 920

Anzeige


Umfrage, Viele ADHS-Patienten nutzen Cannabis zur Behandlung ihrer Symptome

13.11.2021
grow! Magazin
(Kommentare: 0)
Medizin

Laut einer Online-Befragung von 1738 Studenten durch Forscher der Washington State University in Pullman, USA, verwenden viele Menschen mit ADHS Cannabis zur Selbstmedikation ihrer Symptome. Die Umfrage umfasste Messungen der ADHS-Symptome, des Cannabiskonsums, der wahrgenommenen Auswirkungen von Cannabis auf ADHS und der Nebenwirkungen von Medikamenten. Teilnehmer mit ADHS, die Cannabis konsumiert haben, berichteten, dass Cannabis akute positive Auswirkungen auf viele Symptome von ADHS hat, einschließlich Hyperaktivität und Impulsivität. Darüber hinaus nahmen sie wahr, dass Cannabis die meisten Nebenwirkungen ihrer Medikamente, einschließlich Reizbarkeit und Angstzustände, verbessert. Die Autoren kamen zu dem Schluss, dass die Ergebnisse darauf hindeuten, dass „Menschen mit ADHS Cannabis zur Selbstmedikation bei vielen ihrer Symptome und Medikamentennebenwirkungen verwenden und dass ein häufigerer Konsum ADHS-bedingte exekutive Dysfunktionen abmildern kann.“

Quelle: IACM

 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Anzeige


© 2021 COPYRIGHT :: Hanf Verlag Darmstadt GmbH | WEBDESIGN :: nearshore.dc
Unsere Online-Werbepartner: Barney's Farm # Cannatrade # Cultiva # DHV - Deutscher Hanfverband # Hesi # Advanced Nutrients # Sweet Seeds # SeppHanf # Amsterdam Seed Center # Samenwahl
Achtung: Der Anbau und der Besitz von Cannabis sind nicht überall legal. Bitte beachte stets deine lokale Gesetzgebung! Wir möchten nicht zu dem Konsum von Drogen anregen und raten jedem, es im Zweifelsfall sein zu lassen.
x

AKTUELLE AUSGABE