redAktion: +49 (0)5676 920 920

Anzeige


Start-up Cansativa wird einziger Großhändler für deutsches Cannabis

26.08.2020
grow! Magazin
(Kommentare: 0)
Politik+Gesellschaft

Cansativa aus Frankfurt hat als einziges Unternehmen die Erlaubnis des Bundesarzneimittelinstituts erhalten, legales Cannabis aus Deutschland an Apotheken zu vertreiben. Zudem sei Cansativa für die Lagerung, Kommissionierung und Logistik zuständig, laut Gründer Jakob und Benedikt Sons. Es handele sich ausschließlich um Blüten, die in Deutschland angebaut wurden. Der Auftrag hat ein Volumen von 10,4 Tonnen in vier Jahren. Letztes Jahr wurden knapp 7 Tonnen Cannabis verschrieben, dieses Jahr dürften es bis zu zehn Tonnen sein. Bislang kommt die Mehrheit der legalen Ware aus dem Ausland.

Im Frühjahr 2019 wurde drei Unternehmen der Anbau von 2,6 Tonnen im Jahr in Deutschland erlaubt, die erste Ernte wird in diesem Jahr erwartet. Anbau, Ernte, Verarbeitung und Handel kontrolliert die staatliche Cannabisagentur, die beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte angesiedelt ist. Sie erteilte nun Cansativa den Zuschlag, die von Aurora, Aphria und Demecan hergestellten Produkte zu vertreiben, zu lagern und zu liefern. Empfänger werden Apotheken sein. Cansativa wurde im Mai 2017 gegründet und ist bislang vor allem als Importeur und Großhändler von medizinischem Cannabis bekannt geworden.

Quelle: FAZ.NET

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Anzeige


© 2020 COPYRIGHT :: Hanf Verlag Darmstadt GmbH | WEBDESIGN :: nearshore.dc
Unsere Online-Werbepartner: Barney's Farm # Cannatrade # Cultiva # DHV - Deutscher Hanfverband # GB Liquids # Growsartig # Humboldt Seed Organization # Seedsman # Sensi Seeds # Weed Seed Shop
Achtung: Der Anbau und der Besitz von Cannabis sind nicht überall legal. Bitte beachte stets deine lokale Gesetzgebung! Wir möchten nicht zu dem Konsum von Drogen anregen und raten jedem, es im Zweifelsfall sein zu lassen.
x

AKTUELLE AUSGABE