redAktion: +49 (0)5676 920 920

Anzeige


Niedersachsens Justizministerin sieht noch viele Fragen bei Cannabis-Legalisierung

2022-04-05 15:45
von
(Kommentare: 0)
Politik

Niedersachsens Justizministerin Barbara Havliza sah noch viele ungeklärte Fragen bei der von der Bundesregierung geplanten Legalisierung des Erwerbs und Besitzes von Cannabis. Es sei nicht problematisch, wenn Erwachsene zum Joint griffen, äußerte die CDU-Politikerin kürzlich gegenüber lokalen Medien. Das größte Problem sieht sie im Jugendschutz: „Solange hier kein überzeugendes Konzept vorliegt, bleibe ich insgesamt skeptisch“. Auch Fragen zur Fahrtüchtigkeit im Straßenverkehr seien noch nicht geklärt. Es grause ihr ebenfalls vor einer Situation wie in den Niederlanden, wo der gesamte Anbau in der Hand krimineller Banden sei. Daher müsse der komplette Prozess vom Anbau bis zum Verkauf reguliert werden. Auch müsse verhindert werden, dass das staatlich kontrollierte Produkt teurer sei als auf dem Schwarzmarkt. „Hier sind von der Bundesregierung noch so viele Fragen zu klären, dass ich nicht mit einer schnellen Legalisierung rechne“, sagte die Ministerin.
Quelle: FAZ

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Anzeige


© 2021 COPYRIGHT :: Hanf Verlag Darmstadt GmbH | WEBDESIGN :: nearshore.dc
Unsere Online-Werbepartner: Barney's Farm # Cannatrade # Cultiva # DHV - Deutscher Hanfverband # Hesi # Advanced Nutrients # Sweet Seeds # SeppHanf # Original Sensible Seeds # Amsterdam Seed Center # Original Seeds Store # Samenwahl
Achtung: Der Anbau und der Besitz von Cannabis sind nicht überall legal. Bitte beachte stets deine lokale Gesetzgebung! Wir möchten nicht zu dem Konsum von Drogen anregen und raten jedem, es im Zweifelsfall sein zu lassen.
x

AKTUELLE AUSGABE