redAktion: +49 (0)5676 920 920

Anzeige


Niederlande, 79 Coffeeshops verkaufen staatliches Marijuana für vier Jahre

30.08.2019
grow! Magazin
(Kommentare: 0)

Die niederländische Regierung hat Ende August bekannt gegeben, welches die Teilnehmer an dem staatlichen Experiment mit legalem Cannabis sind. Wir berichteten bereits im Mai 2019 über dieses Projekt (Begrenzter legaler Cannabis-Anbau für die holländischen Coffeeshops). Es geht darum, dass Coffeeshops, die bisher „durch die Hintertür“ illegal beliefert wurden, offizielle Lieferungen von Staats-Marijuana erhalten sollen. Der Anbau - mit Ausnahme von fünf Pflanzen für den privaten Konsum – ist eigentlich verboten.

Die Testphase startet 2021 und soll vier Jahre andauern. Teilnehmen werden insgesamt 79 Coffeeshops der beteiligten Orte, nämlich Arnheim, Almere, Breda, Groningen, Heerlen, Hellevoetsluis, Maastricht, Nimwegen, Tilburg und Zaanstad. Die bei Touristen besonders beliebte Hauptstadt Amsterdam sowie Rotterdam, Den Haag und Utrecht nehmen an dem Experiment nicht teil. Sie verwiesen darauf, dass sie nicht alle Vorbedingungen erfüllen könnten - darunter die Teilnahmepflicht für sämtliche Coffeeshops einer Stadt. Mit dieser Maßnahme möchte die Regierung feststellen, ob auf diese Weise die Drogenkriminalität sowie gesundheitliche Schäden durch mangelnde Qualität aus nicht kontrolliertem Anbau eingedämmt werden können.

Quelle: dpa

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Anzeige


© 2019 COPYRIGHT :: Hanf Verlag Darmstadt GmbH | WEBDESIGN :: nearshore.dc
Unsere Online-Werbepartner: Barney's Farm # BoBo # Cannatrade # Cultiva # DHV - Deutscher Hanfverband # GB Liquids # Growsartig # Humboldt Seed Organization # Seedsman # Sensi Seeds # Weed Seed Shop
Achtung: Der Anbau und der Besitz von Cannabis sind nicht überall legal. Bitte beachte stets deine lokale Gesetzgebung! Wir möchten nicht zu dem Konsum von Drogen anregen und raten jedem, es im Zweifelsfall sein zu lassen.
x

AKTUELLE AUSGABE