redAktion: +49 (0)5676 920 920

Anzeige


Medizin: Cannabispräparate können bei der Parkinson-Krankheit hilfreich sein

2022-06-28 12:25
von
(Kommentare: 0)
Medizin

Laut einer anonymen Umfrage bei 1881 Menschen mit der Parkinson-Krankheit haben verschiedene Cannabispräparate die Symptome verbessert. Die Studie wurde von Forschern der Abteilung für Neurologie der Universität von Colorado Anschutz Medical Campus Aurora, USA, durchgeführt.

73,0 % der Befragten gaben an, medizinisches Cannabis zu verwenden, wobei 30,8 % ihren Arzt nicht informierten. 54,6 % nahmen einen höheren CBD-Anteil, 30,2 % einen höheren THC-Anteil und 15,2 % nahmen Produkte mit ähnlichen Mengen an THC und CBD ein. Die häufigste Anwendung war die orale Einnahme, einmal täglich, über einen Zeitraum von weniger als sechs Monaten. Häufig wurden Verbesserungen bei Schmerzen, Angst, Unruhe und Schlaf gemeldet. Anwender mit höherem THC-Gehalt berichteten häufiger über Verbesserungen bei Depressionen, Angstzuständen und Tremor sowie über eine häufigere Verschlechterung bei Mundtrockenheit als bei anderen Produkten.

Quelle: IACM

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben
Bitte addieren Sie 9 und 2.

Anzeige


© 2021 COPYRIGHT :: Hanf Verlag Darmstadt GmbH | WEBDESIGN :: nearshore.dc
Unsere Online-Werbepartner: Barney's Farm # Cannatrade # Cultiva # DHV - Deutscher Hanfverband # Hesi # Advanced Nutrients # Sweet Seeds # SeppHanf # Original Sensible Seeds # Amsterdam Seed Center # Original Seeds Store # Samenwahl
Achtung: Der Anbau und der Besitz von Cannabis sind nicht überall legal. Bitte beachte stets deine lokale Gesetzgebung! Wir möchten nicht zu dem Konsum von Drogen anregen und raten jedem, es im Zweifelsfall sein zu lassen.
x

AKTUELLE AUSGABE