redAktion: +49 (0)5676 920 920

Anzeige


Medizin: Cannabis hilfreich bei generalisierter Angststörung

30.06.2023 11:12
von grow! Magazin
(Kommentare: 0)
Szene

Laut einer prospektiven Studie mit 302 Patienten, die an einer generalisierten Angststörung leiden, aus dem britischen Register für medizinisches Cannabis kann eine Behandlung mit Cannabis ihre Symptome verbessern. Primäre Ergebnisse der Studie, die von Forschern der Imperial College Medical Cannabis Research Group in London, Großbritannien, durchgeführt wurde, waren Veränderungen in den Fragebögen zur generalisierten Angststörung-7 (GAD-7) nach 1, 3 und 6 Monaten im Vergleich zum Ausgangswert.

Zu jedem Zeitpunkt wurde eine Verbesserung der Angstzustände, der Schlafqualität und der Lebensqualität beobachtet. Neununddreißig Teilnehmer (13 %) meldeten 269 unerwünschte Ereignisse während der Nachbeobachtungszeit. Die Autoren kamen zu dem Schluss, dass die Verschreibung von Medikamenten auf Cannabisbasis bei Patienten mit generalisierter Angststörung „mit klinisch signifikanten Verbesserungen der Angstzustände bei einem akzeptablen Sicherheitsprofil in einem realen Umfeld verbunden ist“.

Quelle: IACM

 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben
Bitte addieren Sie 9 und 5.

Anzeige


© 2023 COPYRIGHT :: Hanf Verlag Darmstadt GmbH | WEBDESIGN :: nearshore.dc
Unsere Online-Werbepartner: Barney's Farm # Cannatrade # Cultiva # DHV - Deutscher Hanfverband # Paradise Seeds # Sweet Seeds # Original Sensible Seeds # UndrCovrLab #Amsterdam Seed Center # Original Seeds Store # Cannoptikum #Samenwahl
Achtung: Der Anbau und der Besitz von Cannabis sind nicht überall legal. Bitte beachte stets deine lokale Gesetzgebung! Wir möchten nicht zu dem Konsum von Drogen anregen und raten jedem, es im Zweifelsfall sein zu lassen.
x

AKTUELLE AUSGABE