redAktion: +49 (0)5676 920 920

Anzeige


Medizin: Bundesweiter Ärzte-Check zu Cannabis-Rezepten

03.01.2024 14:02
von grow! Magazin
(Kommentare: 0)
Politik+Gesellschaft

Seit der Legalisierung von medizinischem Cannabis im Jahr 2017 dürfen Ärzte es verschreiben, jedoch unterliegt es weiterhin dem Betäubungsmittelgesetz. Das Bundesgesundheitsministerium betont, dass nur „schwerkranke Menschen mit starken Schmerzen“ behandelt werden sollten. Cantourage führte eine Umfrage unter 400 Allgemeinärzten in den 20 größten deutschen Städten durch, um die Zugänglichkeit von medizinischem Cannabis zu testen. Ergebnis: Nur 27 Praxen zeigten sich offen für eine Cannabis-Therapie bei Schlafstörungen. In einigen Städten, darunter Dresden, Duisburg, Hamburg, Hannover, Stuttgart und Wuppertal, erhielt eine fiktive Test-Patientin keine positive Antwort. Cantourage kritisiert die restriktive Haltung einiger Ärzte und betont, dass Cannabis bei Schlafstörungen wirksam sein kann. Die geplante Legalisierung von Cannabis ab dem 1. April könnte den Zugang erleichtern, nachdem die SPD die ursprünglich geplante Einführung zum 1. Januar verzögerte.

Quelle: Frankfurter Rundschau

 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben
Bitte addieren Sie 6 und 4.

Anzeige


© 2023 COPYRIGHT :: Hanf Verlag Darmstadt GmbH | WEBDESIGN :: nearshore.dc
Unsere Online-Werbepartner: Barney's Farm # Cannatrade # Cultiva # DHV - Deutscher Hanfverband # Paradise Seeds # Sweet Seeds # Original Sensible Seeds # UndrCovrLab #Amsterdam Seed Center # Original Seeds Store # Cannoptikum #Samenwahl
Achtung: Der Anbau und der Besitz von Cannabis sind nicht überall legal. Bitte beachte stets deine lokale Gesetzgebung! Wir möchten nicht zu dem Konsum von Drogen anregen und raten jedem, es im Zweifelsfall sein zu lassen.
x

AKTUELLE AUSGABE