redAktion: +49 (0)5676 920 920

Anzeige


Libanon legalisiert Cannabis für medizinische Zwecke

06.05.2020
grow! Magazin
(Kommentare: 0)
Politik+Gesellschaft

Der Libanon hat als erstes Land der arabischen Welt den Anbau von Cannabis für medizinische Zwecke legalisiert. Das Parlament stimmte am letzen Dienstag einem Gesetz zu, mit dem die Wirtschaft inmitten einer schweren Krise gestärkt werden soll. Es sieht vor, dass allein dem Staat die Vermarktung des Cannabis obliegt. Das Land gehört nach Angaben des UN-Büros für Drogen- und Verbrechensbekämpfung (UNODC) weltweit zu den wichtigsten Produzenten von Cannabis. Angebaut wird die Pflanze vor allem in der Bekaa-Ebene im Osten des Libanon. Bemühungen der Regierung und der Vereinten Nationen, sie durch den Anbau anderer Pflanzen zu ersetzen, brachten nicht die gewünschten Ergebnisse. Der Libanon erlebt derzeit eine der schwersten Wirtschafts- und Finanzkrisen seiner Geschichte. Im März musste die Regierung erstmals erklären, dass sie Staatsanleihen nicht zurückzahlen kann. Dem Land droht ein Bankrott. Die Coronavirus-Pandemie verschärft die Lage noch weiter. Der Internationale Währungsfonds (IWF) rechnet damit, dass die Wirtschaft des Libanons in diesem Jahr um zwölf Prozent schrumpft.

Quelle: Zeit

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Anzeige


© 2019 COPYRIGHT :: Hanf Verlag Darmstadt GmbH | WEBDESIGN :: nearshore.dc
Unsere Online-Werbepartner: Barney's Farm # BoBo # Cannatrade # Cultiva # DHV - Deutscher Hanfverband # GB Liquids # Growsartig # Humboldt Seed Organization # Seedsman # Sensi Seeds # Weed Seed Shop
Achtung: Der Anbau und der Besitz von Cannabis sind nicht überall legal. Bitte beachte stets deine lokale Gesetzgebung! Wir möchten nicht zu dem Konsum von Drogen anregen und raten jedem, es im Zweifelsfall sein zu lassen.
x

AKTUELLE AUSGABE