redAktion: +49 (0)5676 920 920

Anzeige


Legalisierung führt in den USA zu großen Einnahmeverlusten für Pharmaunternehmen

2022-09-22 12:49
von
(Kommentare: 0)
Szene

Die Legalisierung von Cannabis in den USA führt zu einem verstärkten Einsatz von Cannabis als Alternative zu herkömmlichen pharmazeutischen Medikamenten. Forscher der California Polytechnic State University in San Luis Obispo stellten fest, dass die Legalisierung die Aktienmarktrenditen von Pharmaunternehmen beeinflusst, die „als Reaktion auf die Legalisierung von Cannabis zu medizinischen und zu Freizeitzwecken sowohl bei Generika- als auch bei Markenarzneimittelherstellern zurückgingen. Die Investoren gehen davon aus, dass ein einziges Legalisierungsereignis den Jahresumsatz eines Arzneimittelherstellers im Durchschnitt um 3 Milliarden Dollar verringert“. Sie stellten fest, dass die Legalisierung von „Cannabis Wettbewerbsdruck auf die Märkte für Generika und Markenarzneimittel ausübt, und zwar für beide Klassen von Arzneimittelherstellern“, und sagen voraus, dass „die Ausgaben für herkömmliche pharmazeutische Arzneimittel um fast 11 Prozent sinken würden“, wenn Cannabis in allen US-Bundesstaaten legalisiert würde.

Quelle: IACM

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben
Was ist die Summe aus 6 und 9?

Anzeige


© 2021 COPYRIGHT :: Hanf Verlag Darmstadt GmbH | WEBDESIGN :: nearshore.dc
Unsere Online-Werbepartner: Barney's Farm # Cannatrade # Cultiva # DHV - Deutscher Hanfverband # Hesi # Advanced Nutrients # Sweet Seeds # SeppHanf # Original Sensible Seeds # Amsterdam Seed Center # Original Seeds Store # Samenwahl
Achtung: Der Anbau und der Besitz von Cannabis sind nicht überall legal. Bitte beachte stets deine lokale Gesetzgebung! Wir möchten nicht zu dem Konsum von Drogen anregen und raten jedem, es im Zweifelsfall sein zu lassen.
x

AKTUELLE AUSGABE