redAktion: +49 (0)5676 920 920

Anzeige


Jamaica - Bob Marleys Cannabis wird neu kultiviert

14.06.2019
grow! Magazin
(Kommentare: 0)
Szene

Reggaemusik von Bob Marley und ein Joint ist für viele Reggaefans unzertrennbar. Die in Jamaika heimische Cannabis-Sorte, die Bob in den 70er Jahren rauchte, wuchs mehr oder weniger wild auf der Karibikinsel. Sie wurde seit den 80er Jahren jedoch fast ausgerottet. Machel Emanuel, promovierter Biologe und Forscher an der University of West Indies in der jamaikanischen Hauptstadt Kingston, mochte sich damit nicht abfinden und züchtet die Sorte jetzt nach. Seine Suche nach dem alten Saatgut führte den Wissenschaftler durch die ganze Karibik. Mit Erfolg! Auf mehreren Dutzend Quadratmetern experimentiert Emanuel mit dem Anbau der heimischen Cannabis-Genetik. Machel Emanuel hofft, dass Marijuana „Made in Jamaica“ gewinnbringend vermarktet werden kann. Das Interesse an seinem Projekt sei sehr groß - sowohl von Privatpersonen als auch von Unternehmen. Doch der Wissenschaftler und gläubige Rastafari, besteht auf Fair-Trade-Bedingungen, sollte es zum Handel mit seinem neuen/alten Jamaika-Gras kommen.

Quelle: sda

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Anzeige


© 2018 COPYRIGHT :: Hanf Verlag Darmstadt GmbH | WEBDESIGN :: nearshore.dc
Unsere Online-Werbepartner: Barney's Farm # BoBo # Cannatrade # Cultiva # DHV - Deutscher Hanfverband # GB Liquids # Growsartig # Humboldt Seed Organization # Seedsman # Sensi Seeds # Weed Seed Shop
Achtung: Der Anbau und der Besitz von Cannabis sind nicht überall legal. Bitte beachte stets deine lokale Gesetzgebung! Wir möchten nicht zu dem Konsum von Drogen anregen und raten jedem, es im Zweifelsfall sein zu lassen.
x

AKTUELLE AUSGABE