redAktion: +49 (0)5676 920 920

Anzeige


grow! Magazin 05-2023 OUT NOW!

30.08.2023 09:38
von grow! Magazin
(Kommentare: 0)
Medien

 

Die aktuelle grow! 05-2023
ist an jedem gut sortierten Zeitschriftenhandel / Kiosk / Head&Growshop ect. zu finden.

Top Themen dieser Ausgabe:

  • grow! Travel: Gestrandet auf „Malle“ - Über Vorurteile und CSCs,
    Musik: Interview mit Götz Widmann - 30. Geburtstag von Joint Venture,
    Safer Use: THC-P und andere Cannabinoide,
    Growing-Basiswissen: Tipps für die Sortenwahl u.v.m.


grow! Travel

Gestrandet auf “Malle”

Die Sache mit den Vorurteilen... und den Cannabis Socials Clubs

Schon mal auf Malle gewesen? Unter euch sicherlich viele, und sicherlich auch der ein oder die andere, der oder die oder das sich dort richtig gut auskennt. Ich nicht! Ich war noch niemals in New York und auch noch niemals auf dieser Balearen-Insel und irgendwie war ich auch noch stolz darauf, das als einer der Wenigen überhaupt von sich behaupten zu können. Denn Malle gleich Ballermann gleich Scheiße, so mein pauschales Vorurteil. Wie dumm von mir!

Dass ich nun diese Lücke in meinem Lebenslauf endlich schließen und meinen Horizont erweitern konnte, habe ich den deutschen Fluggewerkschaften zu verdanken, die am 27. März 2023 Deutschland mit einem Generalstreik überzogen, dem meine Heimreise von meinem andalusischen Winterlager zum Opfer fiel. Die Dame vom Iberia-Schalter zeigte sich jedenfalls flexibel, man könne mich ja umbuchen … Palma de Mallorca zum Beispiel. Und so geschah es und ich kam gegen Mittag an einem Ort an, über den ich beim Guten-Morgen-Joint auf meinem behaglichen Klo noch keinen Gedanken verschwendet hatte...

Weiter geht es im grow! Magazin 05-2023 auf Seite 14


Musik:

Interview mit Götz Widmann

30. Geburtstag von Joint Venture

Für die meisten grow!-Leserinnen und Leser dürfte das Liedermacher Duo „Joint Venture“ nicht ganz unbekannt sein. Zumindest, wenn sie das grow! Magazin schon länger lesen. In der Hanfszene wurde Joint Venture in den neunziger Jahren durch Hits wie „Haschisch Rauchen macht harmlos“ oder „Eduard der Haschischhund“ bekannt, und ihre Songs fehlen bis heute auf keiner richtigen Hanfveranstaltung. Joint Venture könnte in diesem Jahr auf ein 30-jähriges Band Jubiläum zurückblicken, hätte im Jahr 2000 das Schicksal nicht so unbarmherzig zugeschlagen. Doch das Vermächtnis lebt unvermindert weiter, nicht zuletzt, weil Götz den Mut hatte, auch ohne seinen Freund und Bandkollegen Kleinti weiterzumachen …

grow! Hallo, Götz, es ist ja kaum zu glauben, wie die Zeit vergeht. Ist das wirklich schon 30 Jahre her, dass Joint Venture gegründet wurde?!?

Götz: Ja, in der Tat, im Herbst 93 haben wir Joint Venture gegründet, Martin Kleint-Simon - genannt Kleinti – und ich.

grow! Oh, ich kannte ihn immer nur als Kleinti, seinen vollen Namen wusste ich gar nicht …

Götz: Kein Problem, es bleibt bei Kleinti.

grow! Woher kanntet ihr euch?

Götz: Wir sind uns mal von einem gemeinsamen Freund vorgestellt worden. Der war der Meinung, dass wir wie füreinander geschaffen wären, uns nur noch nicht kennen würden.

Und wie sich bei unserem ersten Treffen herausstellte, war das auch so. Wir haben die ganze Zeit extrem gelacht. Es war ein Überraschungsbesuch und ich musste drei Stunden später weg, weil ich mit meiner Freundin in den Urlaub gefahren bin. Aber diese drei Stunden waren so lustig, das wir uns danach sehr häufig gesehen haben. Das war acht Jahre, bevor wir Joint Venture gegründet haben. Die ersten acht Jahre haben wir eigentlich immer nur zusammen Party gemacht – und das war auch schon ganz toll ...

Weiter geht es im grow! Magazin 05-2023 auf Seite 22


Safer use

THC-P und andere Cannabinoide

In der letzten Zeit erhalten wir zunehmend Anfragen zu einem Cannabinoid, dass erst vor wenigen Jahren entdeckt wurde und nun einen regelrechten Hype erlebt: THC-P. Ähnlich wie etwa HHC soll es einen Cannabis-ähnlichen Rausch verursachen und im Gegensatz zum „Original“, dem THC, nicht unter das Betäubungsmittelgesetz fallen und damit legal sein. Was THC-P genau ist, ob es wirklich ein High auslöst und ob es tatsächlich eine Alternative zum THC darstellen kann, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Wer regelmäßig das grow!-Magazin liest, dem ist das Thema Cannabinoide nicht fremd. Cannabinoide sind Substanzen, die vor allem in Hanfpflanzen gefunden werden können und dort, je nach Genetik und Standortfaktoren, unterschiedliche Cannabinoide in unterschiedlichen Konzentraten bilden können.Im Rahmen der Erforschung dieser Stoffe ist man auf das Endocannabinoidsystem gestoßen, dass in Säugetieren - wie dem Menschen – wichtige Körperfunktionen regelt. Deshalb werden natürliche Cannabinoide in die Gruppen der Phytocannabinoide und Endocannabinoide unterteilt. Wenn wir im Zusammenhang mit der Hanfpflanze über Cannabinoide sprechen, sind also immer Phytocannabinoide gemeint...

Weiter geht es im grow! Magazin 05-2023 auf Seite 41


Basiswissen:

Welche Cannabissamen sind die richtigen für mich und worauf kommt es beim Samenkauf an?

Fast alle Grower bauen Cannabis aus Samen an, obwohl man in einigen amerikanischen Bundesstaaten und in Kanada legal Cannabisklone kaufen kann. Das Traurige daran ist, dass die meisten Grower ziemlich enttäuscht sind, wenn die gekauften Cannabissamen nicht so funktionieren, wie gedacht. Viele denken, sie müssten sich nur die Online-Kataloge für Cannabissamen ansehen und Sorten mit den gewünschten Eigenschaften auswählen und wachsen lassen. Doch das ist leider nicht immer der Fall. Die Angaben bei Cannabissamen genügen meist nicht wirklich und um welche Genetik und Sorten es sich tatsächlich handelt, bleibt oft ein Rätsel.

Anbau-Anfänger, die versuchen, sich einen kleinen Vorrat an eigenem Cannabis zu erschaffen, erkennen oft nicht die Unterschiede zwischen guten und schlechten Sorten. Sie sind dankbar, überhaupt erste Blüten zu ernten, selbst wenn diese nicht besonders potent sind. Erfahrene Grower hingegen sind enttäuscht, wenn ihre aus den gekauften und hoch angepriesenen Samen gekeimten Pflanzen nicht der Beschreibung des Fotos auf der Homepage des Anbieters entsprechen. Insbesondere wenn die Pflanzen schwerwiegende Mängel wie zwittrige Merkmale aufweisen. Dieser Artikel gibt darum einen Überblick, wie solche Enttäuschungen zu vermeiden sind. Damit lassen sich ehrliche, professionelle Cannabis-Samenbanken finden, deren Sortenbeschreibungen umfassend sind.

Das grundlegende Wissen für die richtige Cannabissamen-Auswahl ist, das man sich merken sollte, dass es verschiedene Kategorien in der Bewertung von Cannabissamen gibt...

Weiter geht es im grow! Magazin 05-2023 auf Seite 54



Stichworte

Stichworte zur Ausgabe 05-2023 // Gesamt-Inhalt:

## grow! Magazin 04-2023 ## Editorial ## Inhaltsangabe ## News & Facts ## Events ## Info-Adressen ## Produktvorstellungen ## grow! Travel: Gestrandet auf „Malle“ - Über Vorurteile und CSCs ## Reise Tipps - Fraag Haag: Mexiko und Thailand ## Impressionen: Mary Jane Berlin 2023 ## Musik: Interview mit Götz Widmann - 30. Geburtstag von Joint Venture ## Cannabispolitik aktuell: Legalisierung - In den Startlöchern ## Hanf in den Medien: Füße scharren und Däumchen drehen ## grow! Media-Tipps ## Hanf & mehr: Die kuriosesten Hanf-Meldungen ## grow! Kolumne: Bald legal - Hoffnung und Geduld ## Justizfälle: Cannabis vor Gericht - Der Fall „Bunte Blüte“ ## Safer Use: THC-P und andere Cannabinoide ## Cannabis als Medizin: Cannabinoide bei Hauterkrankungen ## Ethnobotanik: Weihrauch aus Sokotra ## grow! Leserbilder-Galerie ## Growing-Basiswissen: Tipps für die Sortenwahl ## Cannabis-Kreuzungen: Eine neue Sorte entsteht ## Growing: Wissenswertes über Huminsäuren ## grow! Report: Ein Hauch von Afghanistan - Nirvana Master Kush ## Growreport: Glowstarz ## Growing Leserbrief: Outdoor-Homegrow ## Seeds & Genetics: Red Gorilla Girl XL Auto von Sweet Seeds ## grow! Verkaufsstellen ## Abo the grow! & Inserentenliste ##

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben
Bitte addieren Sie 6 und 7.

Anzeige


© 2023 COPYRIGHT :: Hanf Verlag Darmstadt GmbH | WEBDESIGN :: nearshore.dc
Unsere Online-Werbepartner: Barney's Farm # Cannatrade # Cultiva # DHV - Deutscher Hanfverband # Paradise Seeds # Sweet Seeds # Original Sensible Seeds # UndrCovrLab #Amsterdam Seed Center # Original Seeds Store # Cannoptikum #Samenwahl
Achtung: Der Anbau und der Besitz von Cannabis sind nicht überall legal. Bitte beachte stets deine lokale Gesetzgebung! Wir möchten nicht zu dem Konsum von Drogen anregen und raten jedem, es im Zweifelsfall sein zu lassen.
x

AKTUELLE AUSGABE