redAktion: +49 (0)5676 920 920

Anzeige


grow! Magazin 01-2023 OUT NOW!

20.12.2022 14:47
von grow! Magazin
(Kommentare: 0)
Medien

 

Die aktuelle grow! 01-2023
ist an jedem gut sortierten Zeitschriftenhandel / Kiosk / Head&Growshop ect. zu finden.

Themen: Legalisierung Thailand: Vom Bankkaufmann zum Hanfkaufmann,
Cannabis in Deutschland: Eckpunkte der geplanten Legalisierung,
Seeds & Genetics: Neue Cannabissorten für 2023,
Growing „Plan B“: Nachhaltig Growen in Kriegs- und Krisenzeiten u.v.m.
EXTRAS: Großes Gewinnspiel & Kalender 2023


Legalisierung Thailand:

Vom Bankkaufmann zum Hanfkaufmann

Was sich in Deutschland zäh wie Kaugummi hinzieht und wovon ich immer noch nicht überzeugt bin, dass es wirklich passiert, ist in vielen Ländern längst Realität geworden. So wie in Thailand, wo die Legalisierung inzwischen nachgerade atemberaubende Ausmaße angenommen hat. Dass wir alten Thailand-Freunde das noch erleben dürfen!

Es ging ganz bescheiden und eher zögerlich los, als Thailand noch vor der Pandemie verkündete, den medizinischen Gebrauch und den Anbau von Cannabis zu legalisieren. Okay, das haben schon viele Länder gemacht, doch bei denen blieb es dann dabei. So aber nicht im Lande des Lächelns! Denn man beschloss, wahrscheinlich auch unter dem Eindruck eines zweijährigen Totalausfalls der Tourismusindustrie, den Weg konsequent weiterzugehen und das einst verstoßene gute alte Ganja wieder in den Kreis der Familie aufzunehmen. Mit Haut und Haaren sozusagen.

Am 9. Juni 2022 war es dann offiziell soweit und jedermann kann nun in Thailand zum puren persönlichen Vergnügen oder auch aus wirtschaftlichem Interesse Cannabis anbauen und verkaufen. Wovon offenbar reichlich Gebrauch gemacht wird. Nach einer Statistik des thailändischen Gesundheitsministeriums haben sich in den ersten drei Monaten nach der Legalisierung über eine Million Menschen als private Grower registrieren lassen. Wenn die alle die erlaubten 15 Pflanzen anbauen (wovon man ausgehen kann), dann dürfte in Thailand tatsächlich nie mehr ein Joint ausgehen...

Weiter geht es HIER

Oder im grow! Magazin 01-2023 auf Seite 12


Cannabis in Deutschland:

Eckpunkte der geplanten Legalisierung

Der Rahmen steht

Seit die Ampelkoalition aus SPD, FDP und Grünen nach der letzten Bundestagswahl angekündigt hat, Cannabis zu Genusszwecken für Erwachsene legalisieren zu wollen, warten Konsumierende und Interessierte ebenso wie aktivistisch oder unternehmerisch engagierte Bürgerinnen und Bürger darauf, dass es in dieser Sache endlich voran geht. Nach langem Warten und der ewigen Mahnung zur Geduld im Angesicht eines derart folgenschweren Paradigmenwechsels gab es Ende Oktober endlich Neuigkeiten: das von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) vorgestellte Eckpunktepapier zur geplanten Legalisierung.

Was tut sich?

Seit dem 26. Oktober ist auf dem offiziellen Internetauftritt des Bundesgesundheitsministeriums zu lesen: „Das Bundeskabinett hat Eckpunkte zur kontrollierten Abgabe von Cannabis an Erwachsene zu Genusszwecken beschlossen“. Lauterbach hatte der Bundesregierung das entsprechende Dokument in der Bundespressekonferenz vorgestellt: „Die Drogenpolitik muss erneuert werden“, betonte er dort. „Wir wollen den Cannabis-Konsum unter Gesundheitsaspekten reformieren.“ Wie so oft in diesem Zusammenhang wurde auch noch einmal explizit unterstrichen, dass die kontrollierte Abgabe von Cannabis an Erwachsene in Deutschland mit dem erklärten Ziel angestrebt wird, sowohl den Jugendschutz als auch den Gesundheitsschutz der Konsumierenden zu verbessern. Auch der Hoffnung, auf diesem Weg den florierenden Schwarzmarkt einzudämmen, wurde natürlich erneut Ausdruck verliehen. Soweit so bekannt, doch was nun?...

 

Weiter geht es im grow! Magazin 01-2023 auf Seite 28


Seeds & Genetics:

Neue Cannabissorten für 2023

Mit dieser exklusiven Liste neuer Cannabissorten von professionellen internationalen Cannabiszüchtern, von denen die meisten Europäer noch nie gehört haben, sollte der Anbau im neuen Jahr noch mehr Freude bringen.

Beginnen wir mit Cheese BX1, die von einem Züchter aus Michigan, USA, namens HazeMan entwickelt wurde. HazeMan begann mit Exodus Cheese, die in den frühen 1990er Jahren im Vereinigten Königreich entstand, als eine weibliche Skunk #1-Pflanze Blüten produzierte, die nach Camembert oder Limburger-Käse rochen. Diese eine seltsam scharfe Pflanze wurde in eine Mutter verwandelt, rückgekreuzt und stabilisiert, um die gesamte Cheese-Linie von Cannabissorten zu starten. HazeMan erhielt einen seltenen Schnitt von Exodus Cheese und kreuzte ihn mit Aloha White Widow, die in den 1990er Jahren auf Hawaii entwickelt wurde, um die Dichte der Harzdrüsen zu erhöhen. Anschließend kreuzte er diese Kreuzung zurück, um seine stabile Cheese BX1 zu erschaffen. Die Sorte schenkt einem ein euphorisches, aber beruhigendes Sativa-High, das sich von Durban Poison, Kali Mist und anderen Sativa-Sorten unterscheidet. Sie bleibt von Natur aus klein, ist resistent gegen Schädlinge und Krankheiten, benötigt neun bis elf Wochen in der Blütephase und produziert akzeptable, aber nicht außergewöhnlich hohe Erträge. Der Käsegeruch und -geschmack sind gewöhnungsbedürftig, aber wer scharfen Käse und erhebende Highs liebt, wird HazeMan's Cheese BX1 lieben...

Weiter geht es HIER

Oder im grow! Magazin 01-2023 auf Seite 82


Outdoorgrowing:

„Plan B“

Nachhaltig growen in Kriegs- und Krisenzeiten

Teil 2: Projektende, Resümee und ein Ausblick mit Fragezeichen

Kriegs- und Krisenzeiten stellen jeden Einzelnen vor besondere Herausforderungen. Entscheidungen müssen getroffen werden. Im ersten Teil dieser Story habe ich mein persönliches Fazit aus all den Unerfreulichkeiten, die uns seit einiger Zeit das Leben schwer machen, geschildert. Es ging mir um Sparsamkeit, Nachhaltigkeit – und es ging mir um Solidarität. Dafür war ich bereit, auf einen technologisch ertragsoptimierten Grow zu verzichten und stattdessen auf vorhandene Ressourcen zurückzugreifen. Sonne statt Kunstlicht, Pferdemist und Kaffeesatz statt kommerzieller NPK-Dünger, Fahrrad statt Auto. Die Frage war, ob ich meine selbst gesteckten Ziele damit erreichen würde – meinen Jahresbedarf an Buds zu erwirtschaften – oder ob ich meine Sparbemühungen und Solidaritätsbekundungen am Ende teuer bezahlen würde müssen...

 

Weiter geht es im grow! Magazin 01-2023 auf Seite 91



Am schnellsten findest du einen Händler in deiner Nähe über die MyKiosk-Webapp oder über unsere Liste sonstiger Verkaufsstellen. Falls du die grow! lieber nach hause geschickt haben möchtest, findest du diese Ausgabe natürlich auch in unserem Webshop - oder denk doch mal über eines unserer günstigen Abos nach: Du erhältst das Magazin früher und garantiert neutral verpackt! Und wenn dir Papier zu altmodisch ist, findest du uns natürlich auch als ePaper.

Stichworte

Stichworte zur Ausgabe 01-2023 // Gesamt-Inhalt:

Editorial ## Inhaltsangabe ## News ## Events/Info-Adressen ## Produkte ## Editorial ## Inhaltsangabe ## News & Facts ## Events / Info-Adressen ## Produktvorstellungen ## Legalisierung Thailand: Vom Bankkaufmann zum Hanfkaufmann ## Reise Tipps - Fraag Haag: Niederlande & Mexiko ## grow! Neujahrsgewinnspiel 2023 ## Comic: Why? - Why not? ## Cannabis in Deutschland: Eckpunkte der geplanten Legalisierung ## Cannabispolitik Deutschland: Stellungnahme zum Eckpunktepapier ## Hanf in den Medien: Auf der Schwelle ## Hanf & mehr: Die kuriosesten Hanfmeldungen ## grow! Media-Tipps ## grow! Kolumne: Bald legal - Neue Details, neue Pläne ## Hanf und Recht: Cannabis vor Gericht - Justizfälle in Deutschland ## Hanfmesse USA: Auf der Hanfmesse “MJBizCon“ mit Mr. José ## Cannabisrezept per App: Digitale Online-Sprechstunde ## Patienteninterview: ADHS und Cannabis - passt das zusammen? ## Cannabis als Medizin: Cannabis bei verstärkter Schweißneigung ## Know how: CBD - Cannabidiol ## Ethnobotanik: Dammar - Eine ethnobotanische Entschlüsselung ## grow! Magazin Leserbilder-Galerie ## Cannabisanbau Safety first!: Momente der Entscheidung ## Know how: Wie die Biotechnologie-Industrie versucht, Cannabispflanzen überflüssig zu machen ## Seeds & Genetics: Neue Cannabissorten für 2023 ## Seeds & Genetics: Drei Sorten, drei Terpenprofile. Welches passt zu dir? ## Knowhow: Cannabissamen - Keimung und die Pflege von Sämlingen ## Growing „Plan B“: Nachhaltig Growen in Kriegs- und Krisenzeiten ## grow! Archiv & Nachbestellungen ## grow! Verkaufsstellen ## Abo the grow! & Inserentenliste

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben
Bitte rechnen Sie 5 plus 7.

Anzeige


© 2023 COPYRIGHT :: Hanf Verlag Darmstadt GmbH | WEBDESIGN :: nearshore.dc
Unsere Online-Werbepartner: Barney's Farm # Cannatrade # Cultiva # DHV - Deutscher Hanfverband # Paradise Seeds # Sweet Seeds # Original Sensible Seeds # UndrCovrLab #Amsterdam Seed Center # Original Seeds Store # Cannoptikum #Samenwahl
Achtung: Der Anbau und der Besitz von Cannabis sind nicht überall legal. Bitte beachte stets deine lokale Gesetzgebung! Wir möchten nicht zu dem Konsum von Drogen anregen und raten jedem, es im Zweifelsfall sein zu lassen.
x

AKTUELLE AUSGABE