redAktion: +49 (0)5676 920 920

Anzeige


Forschung: Medizinisches Cannabis bei der Behandlung schwerer chronischer Krankheiten

28.03.2023 10:18
von
(Kommentare: 0)
Szene

Eine retrospektive Analyse der Daten von 157 Australiern, die medizinisches Cannabis für verschiedene Krankheiten verschrieben bekamen, zeigte, dass das Medikament sicher und wirksam ist. Forscher der Universität von New South Wales in Sydney und anderer akademischer Einrichtungen in Sydney, Australien, veröffentlichten die Ergebnisse, wonach Cannabis von 53,5 % der Patienten als nützlich empfunden wurde. Bei Schmerzen, Darmproblemen, Müdigkeit, Schlafstörungen, Stimmung, Lebensqualität, Atemproblemen und Appetit kam es im Laufe der Zeit zu erheblichen Verbesserungen. Bei den Erkrankungen wurde der größte Nutzen bei neuropathischen Schmerzen/peripherer Neuropathie festgestellt (66,6 %), gefolgt von der Parkinson-Krankheit (60,9 %), Multipler Sklerose (60,0 %), Migräne (43,8 %), chronischem Schmerzsyndrom (42,1 %) und Spondylose (40,0 %). Bei den Indikationen hatte medizinisches Cannabis die größte wahrgenommene Wirkung auf den Schlaf (80,0 %), gefolgt von Schmerzen (51,5 %) und Muskelspasmen (50 %).

Quelle: IACM

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben
Bitte addieren Sie 9 und 6.

Anzeige


© 2023 COPYRIGHT :: Hanf Verlag Darmstadt GmbH | WEBDESIGN :: nearshore.dc
Unsere Online-Werbepartner: Barney's Farm # Cannatrade # Cultiva # DHV - Deutscher Hanfverband # Paradise Seeds # Sweet Seeds # Original Sensible Seeds # UndrCovrLab #Amsterdam Seed Center # Original Seeds Store # Cannoptikum #Samenwahl
Achtung: Der Anbau und der Besitz von Cannabis sind nicht überall legal. Bitte beachte stets deine lokale Gesetzgebung! Wir möchten nicht zu dem Konsum von Drogen anregen und raten jedem, es im Zweifelsfall sein zu lassen.
x

AKTUELLE AUSGABE