redAktion: +49 (0)5676 920 920

Anzeige


CBD-Öl hilft bei der Rauch-Entwöhnung

13.02.2019
grow! Magazin
(Kommentare: 0)
Gesundheit
CBD-Öl hilft bei der Rauch-Entwöhnung

Jeder, der schon mal versucht hat, mit dem Zigaretten-Rauchen aufzuhören weiß, dass es ist nicht leicht ist. Mit Hilfe von CBD-Öl aus der Cannabis-Pflanze, soll es aber wesentlich einfacher werden. Im Jahr 2013 zeigte eine Studie der Universität London, dass CBD-Öl dabei hilft, mit dem Rauchen von Zigaretten aufzuhören. Die Studie wurde mit 24 Rauchern durchgeführt. Alle Raucher sollten immer beim Bedürfnis nach einer Zigarette CBD-Öl inhalieren, aber nur zwölf der Probanden inhalierten wirklich das Cannabidiol-Öl. Die anderen zwölf Probanden waren in einer Placebo-Gruppe und inhalierten kein CBD-Öl. Keiner der zwölf Probanden in der Placebo-Gruppe merkte einen Unterschied im Rauchverhalten. Die Gruppe, die tatsächlich CBD-Öl inhalierte, konnte den Zigarettenkonsum um ganze 40 Prozent reduzieren. Der Effekt blieb auch noch einige Wochen nach der Studie erhalten. Im Jahr 2015 ergab eine Zusammenfassung aus 14 verschiedenen Studien, dass CBD-Öl wohl einen Einfluss auf typische Suchtmomente und das Erinnerungsvermögen hat. Des Weiteren lindert es nachgewiesenermaßen typische Entzugs-Symptome wie Schlaflosigkeit und Schlafstörungen; Stimmungsschwankungen oder depressive Verstimmungen bis hin zur Depression; Schwierigkeiten sich zu Konzentrieren; Gewichtszunahme; Durchfall und Magenprobleme wie Krämpfe oder Übelkeit; starker Husten, der eventuell auch schmerzhaft ist und Zittern, vor allem in den Händen.

Quelle: Lausitzer Rundschau

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Anzeige


© 2019 COPYRIGHT :: Hanf Verlag Darmstadt GmbH | WEBDESIGN :: nearshore.dc
Unsere Online-Werbepartner: Barney's Farm # BoBo # Cannatrade # Cultiva # DHV - Deutscher Hanfverband # GB Liquids # Growsartig # Humboldt Seed Organization # Seedsman # Sensi Seeds # Weed Seed Shop
Achtung: Der Anbau und der Besitz von Cannabis sind nicht überall legal. Bitte beachte stets deine lokale Gesetzgebung! Wir möchten nicht zu dem Konsum von Drogen anregen und raten jedem, es im Zweifelsfall sein zu lassen.
x

AKTUELLE AUSGABE