redAktion: +49 (0)5676 920 920

Anzeige


CBD könnte bald als natürliches Antibiotikum eingesetzt werden

28.06.2019
grow! Magazin
(Kommentare: 0)
Wissenschaft

Forscher aus Queensland, Australien, haben entdeckt, dass Cannabis, insbesondere CBD eine antibiotische Wirkung gegenüber gesundheitsgefährdenden Bakterien und Hautkrankheiten zeigt, wie die Forschungsgruppe bei der Konferenz der European Society of Human Reproduction und Embryology in Wien bekanntgab. Im Experiment mit Mäusen wurden bakterielle Hautinfektionen durch CBD geheilt. Auch beim Menschen könnten somit eventuell Infektionen wie Karbunkel, Follikulitis und andere Hautkrankheiten so behandelt werden. Gegen Streptokokken, die Lungenentzündungen auslösen können, zeigte sich Cannabis ebenfalls effektiv. Im Gegensatz zu herkömmlichen Antibiotika nimmt die Wirksamkeit von CBD nachweisbar nicht ab, Bakterien entwickelten nach zahlreichen Testdurchläufen keine Resistenzen dagegen. Die genaue Wirkungsweise gibt jedoch noch Rätsel auf. Laut Blaskovich, Hauptautor der Studie, müssen solche Tests noch an Menschen durchgeführt werden, CBD sei grundsätzlich „ein vielversprechendes, neues Antibiotikum, das man noch weiter untersuchen sollte.“

Quelle: Business Insider

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Anzeige


© 2019 COPYRIGHT :: Hanf Verlag Darmstadt GmbH | WEBDESIGN :: nearshore.dc
Unsere Online-Werbepartner: Barney's Farm # BoBo # Cannatrade # Cultiva # DHV - Deutscher Hanfverband # GB Liquids # Growsartig # Humboldt Seed Organization # Seedsman # Sensi Seeds # Weed Seed Shop
Achtung: Der Anbau und der Besitz von Cannabis sind nicht überall legal. Bitte beachte stets deine lokale Gesetzgebung! Wir möchten nicht zu dem Konsum von Drogen anregen und raten jedem, es im Zweifelsfall sein zu lassen.
x

AKTUELLE AUSGABE