redAktion: +49 (0)5676 920 920

Anzeige


CBD-Gras in Berliner Spätis beschlagnahmt

02.12.2018
grow! Magazin
(Kommentare: 0)
scene
CBD-Gras in Berliner Spätis beschlagnahmt

Wegen des Vertriebs von Nutzhanf zum Rauchen könnte die Berliner Firma „Bunte Blüte“ bald vor Gericht stehen. Die Staatsanwaltschaft in Berlin fällt demnächst die Entscheidung darüber.

Stein des Anstoßes ist im Einzelnen, dass die vier jungen Männer Berliner Spätläden mit verpackten Cannabis-Blüten zum Rauchen belieferten, die überwiegend CBD und THC nur in geringfügiger Menge ( unter 0,2%) enthielten. Dadurch entfaltet sich beim Konsum keine berauschende, sondern eine beruhigende und entspannende Wirkung.

Laut Aussagen eines Spätladeninhabers waren die Produkte der Renner schlechthin, sodass es schnell Lieferengpässe gab. Er ging auch davon aus, dass die CBD-Produkte legal seien, wie die Lieferanten versicherten.

Nach nur wenigen Wochen beschlagnahmte die Polizei in 12 Spätis die Ware wegen Verdachts einer Straftat, nämlich unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln, unter Berufung auf ein Urteil des Oberlandesgerichts Hamm von 2016, das entschied, dass auch der Handel mit Cannabisprodukten mit niedrigem THC-Gehalt “illegal sei, wenn er nicht ausschließlich gewerblichen oder wissenschaftlichen Zwecken dient“. Der bloße Konsum sei aber kein zulässiger gewerblicher Zweck in diesem Sinne, der läge nur vor, wenn das Hanf zu Papier, Seide oder Textilien verarbeitet werde, erklärte das Gericht damals in einer Pressemitteilung.

Schneider von „Bunte Blüte“ lässt sich nicht entmutigen: „Wir zweifeln an, dass dieses Urteil bindend ist für alle anderen Städte“, Hanfblütentee bekomme man schließlich auch an jeder Ecke. Man sollte den Menschen die positiven Wirkungen des CBD nicht vorenthalten und weiter: „Wir wollen CBD raus aus den Headshops holen und der breiten Masse zugänglich machen.“Außerdem betonte er noch: „Man muss das jetzt an die Öffentlichkeit bringen und auch dafür einstehen.“

Sollten sie tatsächlich vor Gericht landen, haben Schneider und Kollegen bereits einen Anwalt.

 

Quelle: taz

 

 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Anzeige


© 2018 COPYRIGHT :: Hanf Verlag Darmstadt GmbH | WEBDESIGN :: nearshore.dc
Unsere Online-Werbepartner: Barney's Farm # BoBo # Cannatrade # Cultiva # DHV - Deutscher Hanfverband # GB Liquids # Growsartig # Humboldt Seed Organization # Seedsman # Sensi Seeds # Weed Seed Shop
Achtung: Der Anbau und der Besitz von Cannabis sind nicht überall legal. Bitte beachte stets deine lokale Gesetzgebung! Wir möchten nicht zu dem Konsum von Drogen anregen und raten jedem, es im Zweifelsfall sein zu lassen.
x

AKTUELLE AUSGABE