redAktion: +49 (0)5676 920 920

Anzeige


Cannabiskonsum und erhöhte Empathie: Neue Erkenntnisse aus Mexiko

02.12.2023 15:24
von
(Kommentare: 0)
Szene

Eine Studie der Universidad Nacional Autónoma de México deutet darauf hin, dass regelmäßige Cannabiskonsumenten eine gesteigerte Fähigkeit zur Empathie besitzen. Psychologische Tests und bildgebende Verfahren zeigten, dass diese Konsumenten eine verstärkte Konnektivität in den für Empathie relevanten Gehirnregionen aufweisen. Mit 85 regelmäßigen Cannabiskonsumenten und 51 Nichtkonsumenten durchgeführt, ergaben die Untersuchungen, dass Cannabiskonsumenten im Vergleich zu Nichtkonsumenten ein ausgeprägteres empathisches Verständnis für andere aufweisen. Die Hirnbildgebung zeigte eine verbesserte Konnektivität im anterioren cingulären Kortex, einer Region, die mit Empathie in Verbindung steht. Dr. Víctor Olalde-Mathieu, Mitautor der Studie, betonte, dass diese Ergebnisse möglicherweise neue Perspektiven für die Forschung zu Cannabis und seinen potenziellen Auswirkungen auf die Behandlung von Störungen im sozialen Bereich eröffnen könnten.

Quelle: IACM

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben
Bitte addieren Sie 3 und 7.

Anzeige


© 2023 COPYRIGHT :: Hanf Verlag Darmstadt GmbH | WEBDESIGN :: nearshore.dc
Unsere Online-Werbepartner: Barney's Farm # Cannatrade # Cultiva # DHV - Deutscher Hanfverband # Paradise Seeds # Sweet Seeds # Original Sensible Seeds # UndrCovrLab #Amsterdam Seed Center # Original Seeds Store # Cannoptikum #Samenwahl
Achtung: Der Anbau und der Besitz von Cannabis sind nicht überall legal. Bitte beachte stets deine lokale Gesetzgebung! Wir möchten nicht zu dem Konsum von Drogen anregen und raten jedem, es im Zweifelsfall sein zu lassen.
x

AKTUELLE AUSGABE