redAktion: +49 (0)5676 920 920

Anzeige


Amazon unterstützt die Legalisierung von Cannabis in den USA

04.06.2021
grow! Magazin
(Kommentare: 0)
Politik Weltweit

Der Konzern kündigte an, potenzielle Arbeitnehmer nicht mehr auf Cannabiskonsum zu untersuchen. Kurz gesagt, das Unternehmen behandelt Gras jetzt wie Alkohol, was bedeutet, dass Mitarbeiter ohne Angst vor Konsequenzen nun einem Joint rauchen können. Die einzige erwähnte Ausnahme betrifft Positionen, die vom Verkehrsministerium reguliert werden – sprich: LKW-Fahrer und Schwermaschinenführer. Bewerber für diese Jobs werden weiterhin auf Marihuana getestet. In der Vergangenheit hätten bei Amazon, wie bei vielen Arbeitgebern, Menschen nicht tätig sein dürfen, wenn sie positiv auf den Gebrauch von Cannabis getestet wurden.

„Wir hoffen, dass sich andere Unternehmer uns anschließen und dass die politischen Entscheidungsträger schnell handeln, um dieses Gesetz zu verabschieden“, schrieb Dave Clark, Leiter des globalen Vertriebs von Amazon.

Der Onlineriese beschäftigt weltweit rund 1,3 Millionen Menschen, davon rund 800.000 allein in den USA. Außerhalb der USA gelten für die Amazon-Mitarbeiter natürlich weiterhin die jeweiligen Landesgesetze.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Anzeige


© 2020 COPYRIGHT :: Hanf Verlag Darmstadt GmbH | WEBDESIGN :: nearshore.dc
Unsere Online-Werbepartner: Barney's Farm # Cannatrade # Cultiva # DHV - Deutscher Hanfverband # GB Liquids # Growsartig # Humboldt Seed Organization # Seedsman # Sensi Seeds # Weed Seed Shop
Achtung: Der Anbau und der Besitz von Cannabis sind nicht überall legal. Bitte beachte stets deine lokale Gesetzgebung! Wir möchten nicht zu dem Konsum von Drogen anregen und raten jedem, es im Zweifelsfall sein zu lassen.
x

AKTUELLE AUSGABE