redAktion: +49 (0)5676 920 920

Anzeige


Strawberry AK-47: Köstlicher Geschmack, starkes High

03.07.2020
grow! Magazin
(Kommentare: 0)

Die AK-47 ist eine legendäre Cannabissorte, die von Serious Seeds entwickelt und Ende der 90er Jahre erstmals als Saatgutsorte verkauft wurde. AK-47 ist ein High-Times-Cannabis-Cup-Sieger und eine Sativa-dominierte Kreuzung, die hauptsächlich aus thailändischen, kolumbianischen und mexikanischen Sativa-Genen zusammen mit einer kleinen Menge Afghani-Indica besteht.

Simon, der Gründer und Inhaber von Serious Seeds, sagte mir, dass die AK-47 gerade genug afghanische Genetik aufweist, um seine Größe für Indoor-Grower handhabbar zu halten und sicherzustellen, dass ihre Blütephase kürzer ist als bei anderen Sativa-Sorten.

AK-47 wurde lange Zeit als „One-Hit-Wonder“ bezeichnet, da die Leute oft nur eine Inhalation (engl. „Hit“) dieser Sorte nahmen und sich sofort außerordentlich stoned fühlten. Und selbst bei ihrem Debüt vor vielen Jahren war die AK-47 mit den oberen Rängen der heutigen THC-stärksten Sorten konkurrenzfähig. Einige AK-47-Buds wurden mit 21 bis 22 % THC getestet.

Die Sorte ist immer noch sehr beliebt und bei Serious Seeds als reguläre photoperiodische und feminisierte Version erhältlich. Simon erzählte uns, dass er vor ein paar Jahren beschlossen hat, eine geänderte Version von AK-47 zu züchten. Diese neue Version, die er Strawberry AK-47 nennt, ersetzt nicht das Original und ist keine Kopie davon. Simon startete das Strawberry-Projekt, nachdem er hervorragende Phänotypen eines anderen Cannabis-Cup-Gewinners von Serious Seeds gesehen hatte: Bubble Gum. Er beschloss, diese Bubble-Gum-Champions mit AK-47 zu kreuzen.

Bubble Gum ist eine Sativa-dominante Sorte, die so wächst und ebenso ertragreich ist wie eine Indica. Sie entwickelt sich zu kurzen, stämmigen Pflanzen, die extrem dichte, schwere, harzige Blüten produzieren und eine relativ kurze 59- bis 64-tägige Blütephase haben. Die Sorte wurde ursprünglich in den Vereinigten Staaten geheim gezüchtet, daher ist ihre genetische Herkunft unbekannt. Sie wurde vor 20 Jahren an Simon in Holland übergeben. Nachdem er den Strain perfektioniert und stabilisiert hatte, fand Bubble Gum zusammen mit AK-47, White Widow und verschiedenen Arten von Haze ihren Platz in den Top Ten der niederländischen Coffeeshops.

Anbau & Testen

Strawberry AK-47 hat mich mehrfach überrascht. Das erste Mal, weil sie in der Wachstumsphase ziemlich langsam gewachsen ist und obwohl ich sie nur einmal getoppt habe, ist sie eher breit als hoch geworden. Dies ist nicht typisch für einen Sativa-dominanten Hybriden. Die Sorte zeigte eine bemerkenswerte Phänotypenkonsistenz.

Die Pflanzen reichten von 126 bis 137 Zentimeter Größe in fertiger Höhe mit einem ungewöhnlich großen Umfang, bei dem ich kreativ mit dem Abstand und der Anordnung der Pflanzen umgehen musste. Einige dieser Pflanzen waren so breit, dass ich nicht zwei von ihnen nebeneinander platzieren und eine ausreichende Lichtzufuhr zu den Seitenzweigen erhalten konnte. Ich empfehle diese Sorte sehr für den SCROG-Anbau (Screen of Green, Netz) bei begrenzter vertikaler Höhe. Angesichts der Tatsache, dass meine Strawberry-AK-47-Pflanzen rund und breit mit einer Kandelaberstruktur mit 6 bis 10 gleich hohen Hauptblüten endeten, werden Grower, die gerne Stress-Training und ähnliche SCROG-Methoden anwenden, Spaß mit dieser Sorte haben.

Wenn Strawberry AK-47 in der Wachstumsphase langsamer wächst als andere Sorten im selben Grow-Raum, sollte man nicht gleich in Panik geraten. Sie braucht nur 3 bis 10 Tage mehr Zeit in der Wachstumsphase, bevor sie in die Blütephase versetzt wird. Eine weitere Überraschung von Strawberry AK-47 war die Düngung. Ich habe diese Sorte nur einmal angebaut und müsste sie noch mindestens zwei- bis dreimal Mal growen, bevor ich einen 100-prozentig garantiert bewährten Düngeplan erstellen könnte. Meiner ersten Erfahrung nach reagiert die Sorte besonders empfindlich auf den pH-Wert der Wurzelzone sowie auf Überdüngung und kann Probleme bekommen, wenn sie zu viel Stickstoff bekommt. Ich züchte immer mehrere Sorten gleichzeitig und dünge sie mit demselben Düngeprogramm. Wenn nur eine Sorte nährstoffbedingte Probleme hat, weiß ich, dass sie nicht durch meinen Düngeplan verursacht wurden.

Andererseits berichten andere Grower, die die Strawberry AK-47 getestet haben, dass sie leicht und ohne ungewöhnliche Düngungsprobleme anzubauen sei. Trotzdem empfehle ich meinen Düngeplan für Strawberry AK-47. Hierbei wird davon ausgegangen, dass hochwertige Hydrokultur-Nährstoffe und Umkehrosmosewasser in einem erdfreien Mix mit inerten Medien wie Steinwolle in der Aeroponik oder in der Tiefseekultur verwendet werden.

Von der Keimung bis zwei Wochen nach der Keimung düngte ich mit einer 0,5-EC-Wachstumsphasenformel. Nachdem die Pflanzen drei oder mehr Blattpaare haben, erhöhe ich den EC bis zur dritten Woche der Wachstumsphase auf 0,7 und dann bis zum Ende der Wachstumsphase auf 1 bis 1,3. Bevor ich sie in die Blütephase schickte, spülte ich zuerst. Düngte dann 1,4 EC an Nährstoffen für die Blütephase in den Wochen eins und zwei; 1,4 bis 1,6 EC in den Wochen drei und vier und 1,6 bis 1,9 EC für die restliche Blütephase bis zur Spülwoche. Dieses Düngeprogramm hat in meinem Grow-Raum gut funktioniert, aber unter anderen Umständen in anderen Räumlichkeiten können sich beim Anbau der Strawberry-AK-47 natürlich Unterschiede ergeben. Ein Gespräch mit dem Hersteller des Düngers über die genaue Dosierung ist meist hilfreich. Außerdem sollten die Pflanzen genau beobachtet werden, um sicherzustellen, dass keine zu hohen oder zu niedrigen Nährstoffdosen verabreicht werden.

In einem Grow-Raum mit mehreren anderen Sorten, die identisch gewachsen waren, zeigten die Strawberry-AK-47 schneller Knospungsstellen als andere Sorten. Ihre frühen floralen Strukturen erzeugten einen köstlichen reinen Erdbeerduft, bevor irgendeine andere Sorte einen Blütenduft erzeugte. Als ich sie mit Blattspray besprühte, reagierte die Pflanze mit einem köstlichen Schuss Erdbeerduft. Am 29. Tag der Blütephase hatten die Hauptblüten die Farbe von Erdbeeren, da die Stempel erdbeerfarben waren. Die Blüten schwollen auf ungewöhnliche Weise an und machten sie dicht, aber auch etwas offen, wodurch die Wahrscheinlichkeit einer Grauschimmelbildung verringert wurde. Es waren reichlich frühe Harzdrüsen erkennbar, und ein günstiges Verhältnis von Kelch zu Blatt blieb während der gesamten Blütephase bestehen. Ab Tag 55 der Blütephase stellte ich fest, dass mehrere Pflanzen zum Spülen bereit waren. Alle Pflanzen wurden bis zum 69. Tag der Blütephase gespült und geerntet. Obwohl die Blüten mäßig dick und sehr dicht und harzig waren, sah ich keinen grauen Schimmel.

Die getrockneten und ausgehärteten Buds behielten eine schöne erdbeerrote Farbe und einen köstlichen Erdbeerduft. Der Duft schlug sich in einem cremigen Erdbeer-Milchshake-Geschmack nieder, als ich die Buds mit einem Präzisionsverdampfungsset von 201 bis 214 °C inkrementell testete. Es war wirklich unheimlich, dass Cannabisblüten genau wie ein Milchshake schmecken und dasselbe glatte, cremige Gefühl in meinem Mund hinterlassen.

Sehr selten verwende ich eine Sorte, nur damit ich sie schmecken kann – aber der Geschmack von Strawberry AK-47 ist so überzeugend, dass er in seiner komplexen Pflanze die gleichen Flavonoide wie Erdbeeren trägt. Strawberry AK-47 ist die köstlichste Nachspeisen-Sorte, die ich je probiert habe. Außerdem bemerkte ich, dass nach dem Rückgang des ursprünglichen Geschmacks von Erdbeermilchshakes andere Geschmäcker in den Vordergrund traten, darunter Pfeffer, Limette und Sandelholz. Der verführerische Geschmack der Sorte wird von außergewöhnlich angenehmen Wirkungen begleitet. Wenn man so eine potente Sorte hat, muss man nicht mehr als ein bis drei Vape-Züge davon einatmen, bevor man komplett zufrieden und transformiert ist.

Die Wirkungen von Strawberry AK-47 bilden ein nahezu perfektes Gleichgewicht zwischen Euphorie, Kreativität und Stimmungsaufhellung, kombiniert mit einem wärmenden, pulsierenden, schmerzstillenden und leicht sedierenden körperlichen High. Es kommt nicht zu Sativa-Paranoia oder Indica-Knock-Out. Ich habe Strawberry-AK-47-Buds mit mehreren anderen Growern getestet, die sich alle in die Sorte verliebt haben. Jeder sagte, dass sie genau die richtige Mischung aus Kopf- und Körpereffekten hat.

 

Testanbau Strawberry AK-47:

Bubble Gum erhielt ihren Namen von ihrem Geschmack und Geruch, die dem süßen Kaugummi-Geruch ähneln, an den sich viele von uns seit ihrer Kindheit erinnern. Simon hatte jedoch einen Bubble-Gum-Phänotypen mit überwiegendem Erdbeergeruch und nutzte diesen als Zuchtpartner für AK-47.

  • -Grow-Raum-Beleuchtung: California Lightworks 550 LED-Anbaulampen and Lush Lighting Dominator CL-LED-Anbaulampen

  • -Wurzelzonenmedium: Erdloser Mix auf Torfbasis mit Ergänzungsmitteln von Biotabs, die vor der Verwendung eingemischt wurden.

  • -Düngung in der Wachstumsphase: vegane Nährstoffe, die vor dem Einpflanzen in die Erde vorgemischt wurden, sowie vegane Nährstoffe und Ergänzungsmittel, die durch Gießen verabreicht werden (siehe auch „Veganic Cannabis“ in grow!1/2020)

  • -Düngung in der Blütephase: Vegane Nährstoffe. Beginn der Verwendung von Basisnährstoffen mit 50 % Stärke ab Woche 3 der Blütephase, zusammen mit Ertragssteigerern, pH: 5,8 bis 6,2.

  • -Pflanzgefäße: Smart Pots (36,5 Liter, luftdurchlässige Pflanztaschen)

  • -Keimrate: 5 von fünf Samen; nur als feminisierte Samen erhältlich

  • -Wachstumsphase Dauer: 37 Tage

  • -Blütephase Dauer: 60 bis 69 Tage

  • -Blütephase Ausdehnung: 70 bis 100 % Höhenwachstum

  • -End-Höhe (ohne Töpfe): 120 bis 145 Zentimeter

  • -Farbe der Harzdrüsen: klar, rosa, bernsteinfarben

  • -Duft und Geschmack: Erdbeermilchshake

  • -Ertrag: Der höchste Ertrag einer Pflanze betrug 135 Gramm, und 637 Gramm waren es insgesamt aus fünf Pflanzen.

Steve Davis

 

Dieser Artikel stammt aus der grow! Ausgabe 3-2020. Falls du diese Ausgabe nachbestellen möchtest, schau doch mal in unseren Shop. Alternativ findest du die Ausgabe auch als ePaper zum bequemen Lesen auf deinem Smartphone, PC oder Tablet.

Wenn dir unsere Artikel und unsere Berichterstattung gefallen und du uns supporten möchtest, denk doch mal über ein Abo nach: Unser Heft erscheint sechs mal im Jahr, du kriegst es früher als der Kiosk, zum Super-Preis - und wir versenden sehr diskret! ;-)

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Anzeige


© 2019 COPYRIGHT :: Hanf Verlag Darmstadt GmbH | WEBDESIGN :: nearshore.dc
Unsere Online-Werbepartner: Barney's Farm # BoBo # Cannatrade # Cultiva # DHV - Deutscher Hanfverband # GB Liquids # Growsartig # Humboldt Seed Organization # Seedsman # Sensi Seeds # Weed Seed Shop
Achtung: Der Anbau und der Besitz von Cannabis sind nicht überall legal. Bitte beachte stets deine lokale Gesetzgebung! Wir möchten nicht zu dem Konsum von Drogen anregen und raten jedem, es im Zweifelsfall sein zu lassen.
x

AKTUELLE AUSGABE