redAktion: +49 (0)5676 920 920

Anzeige


Thailand Korruption - Ein Leser berichtet

2021-04-05 07:12
von
Reise Tipps

Demzufolge werden seit etwa einem halben Jahr jede Nacht an verschiedenen Straßen Patongs Polizeikontrollen durchgeführt, um gezielt gegen Ausländer/Touristen vorzugehen, die alkoholisiert oder unterwegs sind oder Drogen dabei haben.

Speziell was Drogen betrifft, wird da in der Gegend einiger Reggae-Bars, wo Gras verkauft wird, fast 24 Stunden der Verkehr gecheckt und Touristen gefilzt. Selbst bei absoluten Kleinmengen, wie zwei lächerlichen Joints, die sie bei einem Amerikaner gefunden haben, wird schon rigoros vorgegangen. Erst einmal wird mächtig Angst gemacht (nicht schwer in so einer Situation) und dann werden einem zwei Optionen offeriert.

Option 1: Verhaftung und ein Jahr Knast.

Option 2: 250.000 Baht (7.500 Euro!) und frei.

Ich glaube jetzt zwar nicht, dass man tatsächlich für zwei Joints ein Jahr Knast bekommt und ich denke auch, dass die 250.000 Baht nur die Verhandlungsbasis sind - aber dennoch Obacht vor Thai-Bullen, die sind haltlos gierig.

Es müssen übrigens nicht unbedingt Drogen sein, die einen Touristen in die Klauen der Hyänen bringen. Auch betrunken mit dem Scooter erwischt zu werden führt zu zwei Optionen und etwa 1000 Euro Schmiergeld, um sich größeren Ärger (wie vor allem Einreiseverbot) zu ersparen.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Anzeige


© 2021 COPYRIGHT :: Hanf Verlag Darmstadt GmbH | WEBDESIGN :: nearshore.dc
Unsere Online-Werbepartner: Barney's Farm # Cannatrade # Cultiva # DHV - Deutscher Hanfverband # Hesi # Advanced Nutrients # Sweet Seeds # SeppHanf # Amsterdam Seed Center # Samenwahl
Achtung: Der Anbau und der Besitz von Cannabis sind nicht überall legal. Bitte beachte stets deine lokale Gesetzgebung! Wir möchten nicht zu dem Konsum von Drogen anregen und raten jedem, es im Zweifelsfall sein zu lassen.
x

AKTUELLE AUSGABE