Lommbock: Premiere der Kultfilm-Fortsetzung in Köln

Lommbock: Premiere der Kultfilm-Fortsetzung in Köln Zuebert-300x213
Lommbock-Regisseur und Drehbuchautor Christian Zübert

Es gibt nicht viele deutsche Filme, in denen es um unsere Lieblingspflanze geht. Aber 2001 kam eine Komödie in die Kinos, die längst zum Kultfilm avanciert ist. Die Rede ist natürlich von „Lammbock – Alles in Handarbeit“. Das Regiedebüt von Christian Zübert wird seit nunmehr 16 Jahren nicht nur von Hanffreunden wegen seiner unvergleichlichen Nonsense-Monologe, völlig schrägen Situationen und natürlich dem überzeugenden wie witzigen Spiel der Hauptdarsteller gefeiert.

Lommbock: Premiere der Kultfilm-Fortsetzung in Köln BleibtreuGregorowicz-213x300
Bleibtreu und Gregorowicz bei der Premiere in Köln

Nun, 16 Jahre später, legt Zübert mit der Fortsetzung „Lommbock“ nach und natürlich spielen Moritz Bleibtreu und Lucas Gregorowicz erneut das Duo Kai und Stefan. Wir waren für euch bei der Premiere des Films in Köln. Die Stars präsentierten sich gut gelaunt der anwesenden Presse und ihren Fans auf einem über dem roten Teppich schwebenden Sofa.

 

 



Nicht nur Bleibtreu und Gregorowicz sind bei der Fortsetzung des Kultfilms wieder mit von der Partie. Beinahe sämtliche Gesichter des ersten Teils tauchen auch im zweiten Teil wieder auf, wenn Kai und Stefan 15 Jahre nach den Ereignissen aus Lammbock wieder aufeinandertreffen.

Lommbock: Premiere der Kultfilm-Fortsetzung in Köln Neldel-213x300
Auch wieder mit dabei: Alexandra Neldel als Jenny.

Elmar Wepper als Stefans Vater hat seinen besonderen Moment und natürlich dürfen auch die beiden in einem Bus hausenden Nebenfiguren Frank (Wotan Wilke Möhring) und Schöngeist (Antoine Monot Jr.) nicht fehlen. Selbstverständlich ist auch Alexandra Neldel als Stefans Ex-Freundin wieder mit dabei.

In einer Woche, am 23. März, läuft Lommbock bundesweit in den Kinos an. Dann erfahren die Fans der Kultkomödie endlich, was aus Stefans Plänen wurde, eine Strandbar in der Karibik zu eröffnen, was in der Zwischenzeit aus Kai und seinem Lieferservice geworden ist – und natürlich, wie es dem Tourette-geplagten Frank inzwischen geht. Selbstverständlich gibt es auch wieder eine ganze Reihe interessanter Theorien von Kai zu hören.

Wer nicht bis nächsten Donnerstag warten will, kann versuchen, sich noch ein Ticket für einen der Preview-Termine zu sichern, die ab morgen in ausgewählten Kinos starten. Eine Liste mit den teilnehmenden Lichtspielhäusern findet ihr auf der Facebook-Seite des Films.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.