Media-Tipp: Changa – Die rauchbare Evolution des Ayahuasca

von Markus Berger

Mit rauchbarem Ayahuasca in eine neue Ära der Psychonautik! Changa ist ein MAO-Hemmer enthaltender DMT-Blend auf Grundlage der Ayahuasca-Rezeptur. Anfang des Millenniums in Australien von findigen Psychonauten erdacht, eroberte Changa – das rauchbare Ayahuasca – in kürzester Zeit die weltweite Gemeinschaft der Freunde psychedelischer Substanzen.

Changa, die rauchbare Evolution des Ayahuasca von Markus Berger, erschienen im Nachtschattenverlag

Dieses Smart-Book stellt die erste literarische Aufarbeitung des Themas dar. Alles über Pharmakologie, Wirkungen, Variationen und die Geschichte und eines jungen Psychoaktivums.

2., aktualisierte Auflage, 132 Seiten, ISBN: 978-3-03788-356-3, erschienen im Nachtschatten Verlag.

Weitere Infos unter nachtschatten.ch



 

Produkt-Vorstellung: Clean Fruits von Green Buzz Liquids

Erfahrene Grower wissen, dass regelmäßiges Spülen während der letzten Blütewochen Pflicht ist. Hierfür ist Clean Fruits ideal geeignet: Mit diesem Produkt werden überflüssige und unerwünschte Nährstoffe aus dem Substrat und aus den Pflanzen herausgespült, es entsalzt den Boden und sorgt für einen besseren und natürlicheren Geschmack der Früchte. Wenn das Anbaumedium entsalzt ist, können die Pflanzen noch nicht genutzte Nährstoffreserven lösen und umsetzen.

Dank der Aufbereitung kann Substrat direkt nach dem Gebrauch wiederverwendet werden. Clean Fruits eignet sich auch als Enzymersatz und kann während des gesamten Lebenszyklus‛ einer Pflanze verwendet werden, um damit Nährstoffblockaden im Substrat zu lösen. Wer sorgfältig spült, kann mit diesem Produkt zudem auch Überdüngungserscheinungen rasch beseitigen.

Wer Wert auf Bioqualität legt, den wird freuen, dass Green Buzz Liquids versichert, dass alle ihre Produkte aus 100 % organischer Herkunft stammen.

Mehr Infos unter www.gb-liquids.de

Media-Tipp: „Conspiracy Theory“ von Dr. Dudenstein

Auf ihrem Debütalbum liefern Dr. Dudenstein Diskurs-Dub mit konspirativem Touchdown. Mit dick aufgetragenen Verschwörungstheorien erklimmt Derrick Parker aka Dr. Dubenstein aus seiner vernebelten Schraubenhöhle das Tageslicht und verzückt mit einer traumwandlerischen und sicheren Melange aus Roots, Psychedelic Spirit und elektronischen Spielereien, die uns in andere Bewusstseinszustände führen. Da jammen und stemmen formidable Musiker von Steel Pulse, Dub Syndicate und Roots Radics schwer rollende Rhythms – und gerüchteweise waren auch notenfeste Haudegen von den Wailers dabei, um dem Ganzen die passenden Melodien einzuhauchen.

Die komplizierte Balance zwischen Roots und Diskurs-Dub ist einer dieser Kunstgriffe, die nur wenige beherrschen. Im Track „Flabba‛s iPad‟ (gemeint ist Erol „Flabba‟ Holt) öffnen sich vielversprechende Beats und Loops, die mit allerlei Feinmechanischem vermischt wurden und pure Verzückung hinterlassen. In weiträumigen Arrangements fliegen bekiffte Ohrwürmer um die Ecke … Dr. Dubenstein beeindrucken mit einem fabelhaften Album!

Weitere Infos auf Facebook oder YouTube

Media-Tipp: Colour to the People von Unojah

Unojah transformiert die bunte Lebensfreude in energiegeladene Konzerte, die jede Synapse in Schwingung versetzt. Bei aller Feierlust sind die Texte sozialkritisch, poetisch und tiefsinnig. Davon zeugt auch der aktuelle Release der Band “Einheit in Vielfalt”.

Der Song ist eine Hommage an die Liebe, die Toleranz und die Völker- und Religionsverständigung. Und die Botschaft der Einheit kommt bei den Zuhörern an! Im Gepäck haben die Jungs nun ihr brandneues Album „Colour to the People“. Die Einflüsse darauf sind vielfältig: Fünf Musiker aus fünf Nationen und drei Religionen mixen einen bunten Cocktail aus Reggae, Latin, Pop, Hiphop, Oriental und Weltmusik in vielen Sprachen.

„Bunter, als du dachtest!“ lautet darum auch der Flaggenspruch der Band. Im Anschluss an das Albumrelease findet eine zweiwöchige Releasetour durch Deutschland und die Schweiz statt. Tourdaten & weitere Infos siehe unojah.com.

Verlosung!

Achtung: Wir verlosen drei CDs „Colour to the People‟ von Unojah. Wer eine davon gewinnen möchte, schreibt eine E-Mail mit dem Stichwort „Unojah“ an die Redaktion (Adresse siehe Impressum). Einsendeschluss ist der 26.05.2017. Viel Glück!

Media-Tipp: Radio für Millionen von Ton, Steine, Scherben & Gymmick

Eine Legende feiert ihre Auferstehung! All die rotzige Schönheit der Scherben lässt sich jetzt endlich wieder hautnah live erleben – und viel originaler geht kaum: Mit den beiden Ur-Scherben Kai Sichtermann und Funky K. Götzner geht das groovende Grundgerüst der vielleicht legendärsten Bands Deutschlands auf Tour, um den Zauber der Lieder Rio Reisers und der Scherben zurück auf die Bühne zu bringen.

Zwar kann Rio leider nicht auferstehen, jedoch hätten Funky und Kai keinen Besseren finden können als Gymmick, der mit seiner Stimme dem Vorbild Rio Reisers so nah wie möglich kommt und dabei doch eine ganz eigene Persönlichkeit bleibt. Der Traum ist also lang noch nicht aus… und die Bühne steht immer noch in Flammen, wenn das Trio voll durchgeknallter Lebensfreude ein Stück Musikgeschichte zelebriert, dass heute so brennend aktuell ist wie in den rebellischen Anarchozeiten der wilden 70er.

Weitere Infos unter: ahuga.ch

Verlosung!

Achtung: Wir verlosen eine CD „Radio für Millionen“ von Ton, Steine, Scherben & Gymmick. Wer sie gewinnen möchte, schreibt eine Postkarte oder E-Mail mit dem Stichwort „Ton, Steine, Scherben & Gymmick“ an die Redaktion (Adresse siehe Impressum). Einsendeschluss ist der 26.05.2017. Viel Glück!

Produkt-Vorstellung: Geruchsabsorbierende Taschen von Avert Bags

Die mit innovativem Aktivkohlefutter ausgestatteten Taschen von Avert Bags versprechen die „ultimative Geruchskontrolle“. Die Hersteller haben genaue niederländische Gestaltungsmerkmale mit effektiven Filterlösungen kombiniert – für den praktischen und sicheren Transport von wertvollem Gepäck.

Im Avert-Sortiment finden sich maßgefertigte AV-Reißverschlüsse für mehr Sicherheit und Wasser- und Geruchsechtheit – und Taschen, die auch schwierigsten Reisebedingungen standhalten. Die Designer haben eine Lösung für jede Gepäckgröße im Angebot, vom handlichen Taschenbeutel über den Rucksack-Einsatz in Universalgröße bis zu XL-Duffle Bags mit Schulter- und Trageriemen. Mit diesen Taschen lässt sich auch besonders geruchsintensives Gepäck ohne Angst vor ungewollten Duftwolken sicher transportieren.

Mehr Infos unter www.avertbags.com

Verlosung!

Achtung: Wir verlosen ein Avert-Bag Set, bestehend aus einer XL-Reisetasche + Rucksackinlay + Kulturtasche + Pocket-Bag sowie 10 Pocket-Bags als „Trostpreise“. Wer eine der geruchsabsorbierenden Taschen oder das Set gewinnen möchte, schreibt eine Postkarte oder E-Mail mit dem Stichwort „Avert Bag“ an die Redaktion (Adresse siehe Impressum). Einsendeschluss ist der 26.05.2017. Viel Glück!

Media-Tipp: Das Kifferlexikon von How High

„DAS ultimative ABC der Hanfkultur“

Literatur

Wer glaubt, alles übers Kiffen zu wissen, der irrt gewaltig. In einer Zeit, da Cannabiskonsum immer beliebter wird, lässt die Kommunikation unter Kiffern eindeutig zu wünschen übrig. „Das ultimative Kifferlexikon“ räumt mit diesem Zustand auf.

Es erklärt die allgemein gebräuchlichen Begriffe der Kiffkultur und macht auch vor regional verwendeten, teilweise sehr merkwürdigen Fachausdrücke nicht Halt. Ein Muss für alle, die sich mit dem Kiffen auseinandersetzen wollen, ebenso geeignet für professionelle Kiffer, besorgte Eltern, Kulturanthropologen und dem Dealer an der nächsten Hausecke.

Durchgehend illustriert von Steve Stoned, 64 Seiten, ISBN: 978-3-03788-122-4, erschienen im Nachtschattenverlag.

Weitere Infos unter: nachtschatten.ch

Produkt-Vorstellung: Twisty Glass Blunt von Jelly Joker

Mit diesem Rauchgerät will Jelly Joker den Markt des Kräuterrauchens revolutionieren. Dank der „Infinity-Technologie“ werden die in dieses schicke kleine Gerät gefüllten Kräuter sequenziell verbrannt – was die Notwendigkeit verringert, mehrfach anzünden zu müssen.
Die Bedienung ist denkbar einfach: Man befüllt das fachmännisch gefertigte Glasröhrchen ganz einfach mit seinem Lieblingskraut, dreht die Spirale ein und schon kann es losgehen. Zur Entfernung der Asche wird die Spirale hinterher einfach gegen den Uhrzeigersinn herausgedreht. Der Genuss von pur gerauchten Kräutern hat bekanntlich positive Nebeneffekte: Wenn man wie beim Rauchen mit diesem Gerät auf Tabak verzichtet, entstehen keine weiteren schädlichen Verbrennungsprodukte wie z.B. durch Zigarettenpapier. Außerdem ist der Rauch beim Genuss purer Kräuter angenehm und unverfälscht im Geschmack.

In der Box sind ein Ersatzglas, eine Reinigungsbürste, ein Reinigungsdraht und drei Gummikappen enthalten.

Mehr Infos unter jelly-joker.de

Produkt-Vorstellung: Budz Purple Haze

„Das günstigste legale Cannabis der Schweiz“ – mit diesem überzeugenden Slogan bewirbt der Hersteller sein als Tabakersatz verkauftes „Produkt auf pflanzlicher Basis“. Die Pflanze ist natürlich Hanf: Eine Packung Budz Purple Haze enthält sechs Gramm Cannabis, dessen THC-Gehalt unter einem Prozent liegt, dafür aber beachtliche 19 Prozent CBD enthält.

Der Hanf wird in der Schweiz im Glashaus angebaut und kommt ohne weitere Zusatzstoffe in die Packung. Der Hersteller setzt auf kontrolliert biologischen Anbau und verzichtet daher auf Kunstdünger, künstliche Pestizide und Hormone.

Das Produkt wurde außerdem auch beim Schweizer Bundesamt für Gesundheit (BAG) angemeldet. Der aktuelle Preis für sechs Gramm liegt bei 34 CHF.

Mehr Infos unter budz.ch



Media-Tipp: Sittenstrolch von Götz Widmann

Liedermacher

50 Jahre alt, die Hälfte davon auf der Bühne und weit über ein Dutzend Platten – dass das noch lange nicht genug ist, zeigt sein neues, 17. Album! „Sittenstrolch‟ ist intensiv, liebenswert, großmäulig und angenehm grenzbefreit. Seine klassisch irrsinnigen Lieder über „Burkiniqueens‟, „Gender-verändernde Drogen‟ und den digitalen Burnout zertrümmern lustvoll jede Erwartungshaltung. Vor allem auch die balladesken Songs wie „Der will ich sein‟ oder „Alles zu seiner Zeit‟ gehen tief unter die Haut.

Sittenstrolch - Götz Widmann

Authentizität ist ein viel bemühtes Wort, aber dem Punkpoeten Widmann glaubt man seine Geschichten. Dass zudem seine Akustik-Gitarre krasser auszurasten vermag, und seine mehr als fünfzig Jahre im Whisky-Fass gereifte Stimme auch weiterhin auf Anarchie statt Altersmilde setzt, macht „Sittenstrolch‟ zu einem großen Album des wohl wahnwitzigsten Liedermacher-Punk-Kabarettisten-Anarcho-Charmeurs der Nation.

Tiefenschärfe und grenzüberschreitender Humor, Anarchie und unerhört viel Liebe – der Sittenstrolch Götz Widmann macht endlich wieder, was er am besten kann!

Weitere Infos unter: ahuga.ch